Seminare für Führungskräfte sind out!

Jeder der schon mal in einem Betrieb mit mehr als drei Mitarbeitern tätig war und zwei Bücher gelesen hat, glaubt er wisse was Führungskräfte wirklich brauchen. Im aktuell boomenden Seminarmarkt, werden dann «neue Methoden» für Führungskräfte aufgezeigt, bei denen sich so manche echte Führungskraft fragt, wie bitte? oder alternativ, nein, bitte nicht schon wieder dieselben Geschichten!

Auch ich habe in meiner aktiven Zeit beim einen oder anderen Seminar für Führungskräfte und Management mitgemacht, je nachdem mehr oder weniger freiwillig.
Hat mich eines dieser Seminare wirklich weitergebracht, eher nicht. Da waren Weiterbildungen im Bereich Motivation & Persönlichkeitsentwicklung schon besser geeignet dafür, um mich persönlich auf das nächste Level zu bringen.

Wenn ich heute als Keynote Speaker unterwegs bin, sind die Themen durch den Wunsch des Kunden ein Stück weit vorgegeben, wobei ich natürlich nur über Dinge spreche, mit denen ich mich identifizieren kann und mit denen ich mich entsprechend auskenne.
Was aber die Seminare für Führungskräfte und Management anbelangt, so habe ich mich noch nie dafür interessiert, Menschen erklären zu wollen, wie Sie ihren Job zu machen haben. Im Grunde genommen, habe ich gar keine diesbezüglichen Seminare entwickelt. Ich verfolge hier einen anderen Ansatz und mache auch keine Seminare mehr, sondern Workshops, da diese viel näher an der Praxis liegen und die Teilnehmer viel mehr integrieren als langweilige Seminare.


Gelernt ist gelernt!
Nur wer weiss, wie er funktioniert, kann sich im Leben auch richtig anwenden. Sie fragen sich, was ist damit gemeint? Wenn Sie einen Beruf ausüben, haben sie diesen irgendwann mal gelernt. Sie haben sich mit den Eigenschaften und den Details dieses Berufs über Jahre hinweg vertraut gemacht, bis sie schliesslich soweit waren, zu tun was sie eben tun. Doch wir sind hier sehr einseitig unterwegs, denn unsere Kenntnisse beschränken sich meistens auf die fachlichen Bereiche unseres Tuns. Klar werden in Management Schulen oder an Universitäten auch Grundlagen zum Beispiel der menschlichen Psychologie erklärt, aber im Vergleich zum Rest, werden alle diese Bereiche, wenn überhaupt nur sehr oberflächlich gestreift und es geht mir dabei nicht nur um den psychologischen Aspekt.
Der neue Ansatz für Führungskräfte geht weg vom fachlichen, denn da sollte eine Führungskraft sich sowieso auskennen. Er geht auch weg davon, die unterschiedlichen Managementstrategien zu lehren, denn wenn sie wissen wollen, wie das St. Galler Managementsystem funktioniert, haben sie entweder die ausgezeichnete Schule in St. Gallen bereits besucht, oder buchen sich dort entsprechende Weiterbildungen. Er geht auch weg davon, die anderen psychologisch analysieren zu wollen.

Die Frage, die es zu beantworten gilt, ist, was nehmen sie zu jedem Job, auf ihrer Karriereleiter immer wieder mit? Ja genau, sich selbst. Egal, wieviel Wissen sie sich in einem Bereich, oder einer Branche aneignen, in der Regel haben sie es mit Menschen zu tun und das Wissen darüber, wie Menschen funktionieren, fängt am besten bei jedem selbst an, den im Grunde genommen funktionieren wir alle sehr ähnlich. Allerdings können bereits kleine Unterschiede grosse Veränderungen bewirken.

Wir tun es jeden Tag 70’000 Mal!
Was wissen wir über uns selbst, darüber wie wir als Menschen funktionieren? Die Tätigkeit, die wir jeden Tag mit Abstand am meisten ausführen, ist uns in der Regel gar nicht bewusst, es handelt sich um unser Denken. Wir haben jeden Tag rund 70’000 Gedanken. Wissen wir wie diese zustande kommen, oder was diese für Auswirkungen haben auf unser Berufsleben? Nein das wissen die allermeisten nicht, obwohl die Auswirkungen des Denkens gewaltig sind. Alle unsere Gefühle, unsere Emotionen und die daraus entstehenden Handlungen entspringen einem Gedanken, den wir hatten. Folgender Test hat erstaunliches aufgezeigt. Befragt man Menschen um 18 Uhr abends, zu den Gedanken, die sie am Vortag hatten, respektive lässt diese eine Liste erstellen, so können die meisten nicht an mehr als, 60-70 Gedanken erinnern. Das bedeutet, dass wir bereits nach 24 Stunden rund 99,9% aller unserer Gedanken des Vortages vergessen haben.

Sie sehen also, wenn es um unsere Gedanken geht, haben wir nicht wirklich viel Kontrolle.
Wer sich der Macht der Gedanken bewusst ist, wer weiss, wie das menschliche Denken funktioniert und wie es uns und andere beeinflusst, der hat entscheidende Vorteile auf seiner Seite und dies nicht nur im beruflichen. Kontrollierst du deine Gedanken, kontrollierst du dein Leben.

 

Die Macht des Unterbewusstseins
Genau diese Aspekte werden in meinen Workshops für Führungskräfte beleuchtet und erklärt.
Allein die Tatsache, dass unser Unterbewusstsein 95% aller unserer Tageshandlungen übernimmt (gilt auch für unseren Job) und unser Bewusstsein nur 5%, zeigt uns auf, wie viel jeden Tag passiert, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Unsere Wahrnehmungen von Situationen hängt sehr stark von unserem Unterbewusstsein ab und wer einmal verstanden hat, dass Wahrnehmung Wahrheit kreiert, der bekommt einen ganz neuen Zugang zu den Themen Wahrheit und Wahrnehmung.
Wer versteht, wie unser Unterbewusstsein funktioniert und wie wir dieses beeinflussen können, der bekommt auch Zugang zu neuen Ressourcen, die man mit der richtigen Technik mühelos ausschöpfen kann. Dies alles macht Führungskräfte zu überzeugenden und authentischen Führern, denn wenn man weiss, welche Wahrnehmung man aussendet, weiss man auch was bei den Mitarbeitern als Wahrheit ankommt.

Diese Aspekte beleuchte ich in meinen Workshops mit Führungskräften und Managern. Die Ergebnisse, die dabei von den Teilnehmern erzielt werden, sind beachtlich und ebnen den Weg zu einem völlig neuen Denkansatz für Führungskräfte und Manager. Diese Ergebnisse verringern den Stress, erhöhen die Produktivität und steigern die Zufriedenheit von Mitarbeitern und Führungskräften.

Simon M.H. Hofer
www.simon-hofer.com
info@simon-hofer.com
https://simon-hofer.com/motivation-personlichkeitsentwicklung-schweiz-keynotes/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.